Warum wir auf das Spenden-Siegel verzichten


Die Stiftung PFAD FÜR KINDER zur Förderung von Pflege- und Adoptivkindern und deren Familien erfüllt a l l e Voraussetzungen, die das DZI zur Vergabe des Spenden-Siegels verlangt:
 

Selbstverpflichtung

Die Ziele sind in der Satzung festgeschrieben, deren Einhaltung vom Vorstand in Selbstverpflichtung umgesetzt und kontrolliert werden. (Das DZI prüft z. B. nicht die Sinnhaftigkeit der Leitlinien)

Gemeinnützigkeit

Die Stiftung PFAD FÜR KINDER ist gemäß Bescheid des Finanzamtes Augsburg als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Die Stiftung PFAD FÜR KINDER ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und wird bei der Regierung von Schwaben, Sitz Augsburg, geführt.

Prüfung

Sowohl Finanzamt als auch Regierung prüfen regelmäßig und eingehend die vorzulegenden Buchhaltungsbelege und -ergebnisse und die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel.
 

Der Erwerb des Siegels verursacht hohe, jährlich wiederkehrende Kosten und die Antragstellung erfordert viel Zeitaufwand.

Die ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder des Vorstandes haben deshalb beschlossen, ihre Arbeit und die Spendengelder direkt den Pflege- und Adoptivkindern und ihren Familien zu Gute kommen zu lassen.